Sign Up
Dashboard

Customer Success Story | ter Hürne GmbH

ter Hürne GmbH + Datacake

Gemeinsam mit Datacake realisiert das mittelständische Unternehmen aus dem Münsterland eine volldigitale Erfassung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Ziel ist die Steigerung der Qualität bei gleichzeitiger Optimierung der Prozessabläufe.

Temperatur
Luftfeuchtigkeit
LoRaWAN
Batteriebetrieben
Smartphone App
Die Story

Perfektes Klima für die Holzverarbeitung.

Das Unternehmen fertigt seit mehr als 60 Jahren hochwertige Boden- sowie Wand & Decken-Produkte aus Holz. Für Lagerung und Bearbeitung des Rohmaterials ist ein konstantes Klima erforderlich. Erst wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf ein entsprechendes Niveau gehalten werden, kann die hochwertige Qualität der Produkte des Unternehmens dauerhaft gewährleistet werden.

Schritt 1

Digitale Sensoren ersetzen bisherige Messverfahren.

Bislang wurde Temperatur und Luftfeuchtigkeit über analoge Trommelschreiber oder Wetterstationen gemessen. Ein Mitarbeiter hat die Messwerte beim Durchlaufen der Produktion von diesen Geräten abgelesen und anschließend ausgewertet.

Installation des Datacake DTH1

Für die Digitalisierung des Klimas werden insgesamt acht Datacake DTH1 Temperatur- und Luftfeuchtigkeits-Sensoren an wichtigen Punkten installiert. Die Installation ist unkompliziert. Mittels Klebestreifen werden die Sensoren auf Wände, Regalstreben oder Türen angebracht und anschließend über Knopfdruck aus dem Tiefschlaf geweckt. Messdaten werden in Intervallen von 10 bis 20 Minuten erhoben. Die Batterielaufzeit beträgt so bis zu 5 Jahre. 

  • Batteriebetriebener LoRaWAN Sensor

  • In wenigen Minuten installiert

  • Keine Eingriffe in laufende Prozesse notwendig

  • Monitoring über Smartphone- oder Web-App

Schritt 2

LoRaWAN legt Grundstein für Digitalisierung.

Das gleichmäßige Erfassen des Klimas innerhalb der Produktionshallen erfordert eine breitflächige Verteilung mehrerer Sensoren. Die Lösung ist die Verwendung eines geschlossenen LoRaWAN Netzwerkes.

Datacake installiert LoRaWAN

Dazu werden zwei Datacake LoRaWAN Gateways an strategischen sinnvollen Punkten im Unternehmen platziert. Auf dieser Grundlage können stromsparende, batteriebetriebene Sensoren zur Erfassung des Klimas eingesetzt werden. Gleichzeitig ist das Unternehmen für die Zukunft gerüstet und kann weitere Prozesse, Kennzahlen oder andere Quellen über verfügbare LoRaWAN Sensoren digitalisieren.

  • Reichweite von mehreren 100 Metern bis hin zu Kilometern

  • Dank Mobilfunk keine IT-Infrastruktur erforderlich

  • Grundlage für die Digitalisierung weiterer Prozesse

Schritt 3

Protokollierung und gemeinsamer Zugriff über Portal und App.

Die Messdaten der Sensoren laufen in das Datacake Portal auf. Das Unternehmen nutzt das Portal für die Protokollierung der Messdaten. Als Tool für Mitarbeiter in der Produktion liefert die Datacake App Messdaten direkt auf das Smartphone.

Alarmierung per SMS und E-Mail

Für jeden Sensor wurden entsprechende Soll-Werte festgelegt. Kommt es nun zu einer Abweichung, werden verantwortliche Mitarbeiter über SMS und E-Mail benachrichtigt.

Auswertung & Protokollierung

Dank der Langzeit-Auswertung können Prozessveränderung in ihrer Auswirkung auf das Klima beobachtet werden. Gerade bei der Optimierung der Lagerverhältnisse ist dies ein entscheidender Vorteil. Gleichzeitig können die Messdaten für die Erstellung von Protokollen als Excel-Datei exportiert und aufbereitet werden.

Eigenes Dashboard

Für das Qualitätsmanagement wurde ein eigenes Dashboard angelegt, auf dem sämtliche Messwerte und dessen zeitliche Verläufe auf einem Blick zu erkennen sind. Abweichungen oder außergewöhnliches Verhalten ist hier sofort erkennbar.

Schritt 4

Retrofit senkt Kosten.

Klimaschränke temperieren für die Produktion notwendige Additive. Wie etwa Holzleim. In der Hektik des Alltags kann es passieren, dass die Türen dieser Schränke nicht vollständig geschlossen werden. Die Folge ist ein steigender Energiebedarf und im worst-case eine verzögerte Produktion, da die Stoffe nicht direkt genutzt werden können. Um dies zu verhindern, setzt das Unternehmen einen weiteren Datacake DTH1 direkt innerhalb des Klimaschrank ein, um bei Abweichungen der Solltemperatur, mittels SMS verantwortliche Mitarbeiter zu warnen.

ter Hürne im Zeitalter der Digitalisierung.

Die Kombination aus LoRaWAN und batteriebetriebenen Sensoren war die Lösung für die speziellen Anforderungen des Unternehmens. So konnte das Projekt an nur einem Tag vollständig umgesetzt werden.

„Man hört ja viel zum Thema Digitalisierung. Aber so wirklich greifbar war sie für uns bislang nicht. Das hat sich für durch Datacake aber geändert. Unsere Mitarbeiter sparen sich die Lauferei über das Firmengelände und die QM-Abteilung ist glücklich, dass Sie nun ein Tool für die Langzeitauswertung besitzt.“

Franz-Josef Schlichte – Prokurist

„LoRaWAN ist echt genial. Nachdem die Gateways aufgestellt und in Betrieb genommen wurden, konnte die Sensoren installiert werden. Für die Umsetzung des Projekts benötigten wir insgesamt nur einen Arbeitstag. Die Hardware wurde am Vormittag platziert, nachmittags fand die Konfiguration der Software und Einweisung der Mitarbeiter statt.“

Peter Schüttorf – IT Leiter

Terhürne setzt bereits auf Datacake.
Wann werden Sie das tun?

Jetzt Termin vereinbaren

„Man hört ja viel zum Thema Digitalisierung Aber so wirklich greifbar war sie bislang nicht. Das hat sich für uns durch Datacake geändert. Unsere Mitarbeiter sparen sich die Lauferei über das Firmengelände und die QM-Abteilung hat nun ein Tool für die Langzeitauswertung.“

Franz-Josef Schlichte – IT Leiter

„LoRaWAN ist echt genial. Nachdem die Gateways aufgestellt und in Betrieb genommen wurden, konnte die Sensoren installiert werden. Für die Umsetzung des Projekts benötigten wir insgesamt nur einen Arbeitstag. Die Hardware wurde am Vormittag platziert, nachmittags fand die Konfiguration der Software und Einweisung der Mitarbeiter statt.“

Max Mustermann – IT Leiter

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound
Main Menu
Success Stories